Die 10 schönsten Naturschutzgebiete am Sauerland-Höhenflug

Neben vielen wunderbaren Fernsichten ist es gerade auch die Natur am Sauerland-Höhenflug, die begeistert, fasziniert und uns immer wieder neue Einblicke eröffnet. Sie lässt den Sauerland-Höhenflug ständig im neuen Gewand erstrahlen und eröffnet uns die Möglichkeit, den Weg bei jeder Wanderung neu zu erleben.

Die Naturschätze am Wegesrand tragen natürlich nicht nur zu einem tollen Wandererlebnis bei, sondern sie sind die letzten Rückzugsräume für viele seltene Tiere und Pflanzen und stehen daher unter Naturschutz. Die schönsten Naturschutzgebiete haben wir hier für Sie zusammengestellt!

Verhalten in den Naturschutzgebieten

Der Wanderer ist auf seinem Weg zu Gast in der Natur. Um die kleinen und großen Naturschätze zu erhalten, denen man auf dem Sauerland-Höhenflug begegnet, ist es wichtig, sich respektvoll gegenüber der Umwelt zu verhalten.

Vor allem in den Naturschutzgebieten ist es sehr wichtig, dass Sie auf den markierten Wegen bleiben. 

Zum Zelten gibt es ausgewiesene Campingplätze. Wir bitten im Interesse der Natur darum, in Naturschutzgebieten nicht wild zu zelten, um nicht die Ruhe der Natur zu stören und Wildtiere zu verschrecken. Auch von Geocaches abseits der markierten Wege bitten wir abzusehen.

Zum Glück gibt es noch selten gewordene Pflanzen und Pilze in den Naturschutzgebieten. Pflücken Sie sie nicht ab, damit noch viele Wanderer nach Ihnen diese Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum bewundern können. 

Eine schöne und lange Wanderung beinhaltet natürlich gemütliche Pausen und Verpflegung. Nehmen Sie jedoch bitte ihre Abfälle mit- aus Respekt vor der Natur, den Grundstückseigentümern und nachfolgenden Wanderern.

Wenn Sie einen vierbeinigen Freund dabei haben, leinen Sie ihn bitte an, damit Wildtiere nicht durch ihn gestört werden oder zu Schaden kommen.

Medebacher Bucht

Mit dem Sauerland-Höhenflug durch die Medebacher Bucht in die „Toskana des Sauerlandes“. Mit 14.000 ha ist es das größte Vogelschutz- und FFH-Gebiet und schafft es damit an die Spitze der "Top 10".

Kahle Pön und Usselner Heide

Als eine der wenigen noch verbliebenen Hochheiden der Region beherbergt das 96 ha große Naturschutz- und FFH-Gebiet als historische Kulturlandschaft zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. Das Naturschutzgebiet fasziniert aber nicht nur durch seine Hochheiden und weiten Bergwiesen, sondern auch durch die fantastischen Panoramablicke. Hier versteckt sich wirklich hinter jeder Biegung eine neue Weitsicht!

Ebbemoore

Der malerische Verlauf des Sauerland-Höhenflugs über schmale Stege durch die seltenen und wildromantischen Moore und Auenwälder ist ein Besonderheit dieses Fernwanderweges.

Züschener und Hallenberger Wald

Weitläufige Wälder in absoluter Ruhe: Das sind die großflächigen Waldgebiete rund um Siebenahorn, Ziegenhelle und Heidkopf.

Hunau

Natur pur auf dem Sauerland-Höhenflug auf der Hunau. Entdecken Sie seltene Hochmoore und die Urwälder von morgen!

Hochheide am Kahlen Asten

Der wohl bekannteste Berg Nordrhein-Westfalens ist mit 841 m Höhe nicht nur der höchste Berggipfel am Sauerland-Höhenflug, sondern auch das höchste Naturschutzgebiet!

Renautal

Dieses Tal legte schon einen kleinen Fernsehauftritt hin: Denn in der WDR-Sendung "Wunderschön" über den Sauerland-Höhenflug wanderte schon Stefan Pinnow zusammen mit Andreas Vogt über die Stege im Renautal.

Itter-Quellen

Die Quellen, Bäche und Nasswiesen oberhalb von Titmaringhausen stehen unter Naturschutz.

Wennetal

Ein renaturiertes Bachsystem, eingebettet in die grünen Hügel des Sauerlandes. Mit etwas Glück lassen sich hier Wasseramseln und Eisvögel beobachten.

Wacholderheide "Auf dem Giebel"

Die Wacholderheide bei Evingsen ist eine der seltenen verbliebenen Wacholderheiden der Region.

-