24. Mai: Rangerwanderung rund um Wildewiese (Sundern)

Am Freitag, den 24. Mai, findet eine geführte Entdeckungstour rund um das Höhendorf Wildewiese statt. Während dieser zweieinhalbstündigen Wanderung mit Ranger Christoph Nolte vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW können die Teilnehmer zahlreiche kultur- und  naturgeprägte Besonderheiten am Wegesrand entdecken.

© Sauerland-Höhenflug / Sabrinity

So erzählen zahlreiche Schlackenhalden und Verhüttungsplätze entlang des Sauerland-Höhenfluges von der damaligen Erzgewinnung im Schlubberbruch. Die vielerorts vorhandene Rotfärbung des Bodens zeugt auch heute noch von Eisenerzvorkommen.

Zusätzlich gilt der Schlubberbruch auch als ehemaliger Wohnort zahlreicher Köhlerfamilien aus dem Sauerland, Westerwald und Hunsrück, deren Häuser nach der Aufgabe der Siedlung  Ende des 19. Jahrhunderts langsam zerfielen.

Auch das Naturschutzgebiet Müggenholl beherbergt mit seinen seltenen Schluchtwäldern viele spannende Besonderheiten, die es gemeinsam mit dem Ranger zu entdecken gilt.

Gewandert wird ein sechs Kilometer langer Rundweg auf dem Sauerland-Höhenflug und dem Wanderweg A2 rund um den Sunderner Ortsteil Wildewiese. Die in Kooperation mit dem Naturpark Sauerland Rothaargebirge geplante Wanderung beginnt um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Ortseingang von Wildewiese. 

Treffpunkt: Parkplatz am Ortseingang von Wildewiese (Sundern)

Datum: 24.05.2019, 10:00Uhr

Dauer: ca. 6 km /2,5 Std.

Schweregrad: mittel

Ranger: Christoph Nolte

Kosten: 7,50€ für Erwachsene

Anmerkungen: Rundweg

Kontakt: ranger-suedwestfalen@wald-und-holz.nrw.de, 02972/970255

Im Anschluss an die Wanderung ist eine Einkehr in Wildewiese möglich.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

-