Naturweg Kahle Pön DüdinghausenWanderung

Der Naturweg Kahle Pön führt Sie Nordwestlich vom Ortsteil Düdinghausen durch eine der wenigen noch verbliebenen Hochheiden auf den Höhenrücken des Sauerlands.
Durch Beerenstrauchheiden und Bergmähwiesen führt der 12 Stationen umfassende Rundweg, der auf der Ka-Lied endet, von der man einen hervorragenden Blick über die Medebacher Bucht genießen kann.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Willkommen auf den Bergheiden des "Kahlen Pön", folgen Sie uns durch einen faszinierenden Landschaftstyp, der für Jahrhunderte die Hochlagen des Mittelgebirges prägte.

Noch Ende des 19. Jahrhunderts waren die Höhenrücken des Sauerlandes weithin von Bergheiden eingenommen. Auf dem Plateau des "Kahlen Pön", in Grenzlage zwischen Upland (Hessen) und Medebacher Bucht (NRW) und damit im Quellgebiet der Diemel liegt eine der wenigen verbliebenen Hochheiden des Rheinischen Schiefergebirges. Die montanen Beerenstrauchheiden des Rothaargebirges gehören zu den wichtigsten Resten diese heute hochgradig gefährdeten Vegetationstyps in Mitteleuropa.

Startpunkt ist der Pön-Parkplatz, der entweder mit dem PKW über eine ca. 3km Anfahrt über eine Asphaltstraße östlich vom Dorfkern, oder zu Fuß von der Ortsmitte über den Sauerland-Höhenflug (2km steil bergan – 200 Höhenmeter) erreicht werden kann. Wir folgen dann dem Naturweg „Kahler Pön“ (gelber EU-Sternenkreis auf blauem Grund). Zu diesem Weg gibt es einen Flyer, der die besondere Natur an 12 nummerierten Eichenpfahl-Stationen erklärt. Zunächst geht es weitere 500m bergan. Dann biegen wir rechts ab, treffen nach 200m auf die Landesgrenze mit dem Grenzstein „Lügenbank“ und erreichen nach weiteren 300 m die Usseler Heide mit außergewöhnlicher Panoramasicht. Am Usseler Kreuz links ab in einen schmalen Pfad hinein, dann über einen naturbelassenen Fahrweg weiter am Skilift vorbei, dann rechts entlang großer Bergwiesen bis zum Teerweg. Diesen überschreiten wir nahe dem Grenzstein Nr. 5, hinauf auf einem Heideweg zum Pöngipfel. Weiter rechts durch den Wald bergab, dann scharf links ab auf den fast ebenen Pönflankenweg bis zum Wendeplatz. Weiter leicht abschüssig über einen Pfad im Buchenwald, dann scharf links ab und durch Buchenwald hinauf zur Kalied. Von der Schutzhütte mit Infopunkt aus hat man eine prächtige Aussicht über das hessische Bergland und die Medebacher Bucht. Der Weg führt zurück zum Parkplatz.
Festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung.
  • Usselner Kreuz mit Aussicht auf Usseln/Willingen
  • 12 Naturstationen entlang des Weges, bitte Flyer zur Erläuterung mitnehmen
  • Viele Fernblicke entlang des Weges
  • Hochheidelandschaft
Sie sind Gast im Naturschutzgebiet. Bitte verhalten Sie sich rücksichtsvoll. Hunde müssen an der Leine geführt werden. Bitte die Wege im allgemeinen nicht verlassen

Evtl. Schwierigkeiten bei Schnee im Dezember bis März

  • Von Norden: A7, A2, A33 bis Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren, B480 Brilon, Olsberg, Richtung Winterberg und dann nach Medebach. Später Richtung Oberschledorn/Düdinghausen fahren.
  • Von Westen: A44 Dortmund-Kassel, Abfahrt Kreuz Werl, A445 Meschede bis Bestwig, Olsberg, Richtung Winterberg und dann nach Medebach. Später Richtung Oberschledorn/Düdinghausen fahren.
  • Aus dem Rheinland: A4 Köln-Olpe bis AK Olpe, auf A45 Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, B55 Richtung Lennestadt, B236 Schmallenberg, Winterberg und dann nach Medebach.
  • Von Osten: A44 Dortmund-Kassel bis Abfahrt Wünnenberg-Haaren, B480 Brilon, Olsberg, Richtung Winterberg und dann nach Medebach. Später Richtung Oberschledorn/Düdinghausen fahren.
  • Von Süden: A5 von Frankfurt bis Gießen, A485/B3 Abfahrt Marburg, B252 Wetter, B236 Hallenberg-Winterberg und dann nach Medebach. Später Richtung Oberschledorn/Düdinghausen fahren.
  • Wanderparkplatz und Info Kahle Pön; Über die Straße "Zum Pön" in Düdinghausen ortsauswärts folgen und einmal rechts abbiegen und geradeaus direkt zum Parkplatz.
  • Parkplatz Heimathaus an der L 854; von dort Hinweisschild „Heimathaus“ folgen; Kirchplatz ist 20 m oberhalb des Heimathauses
  • Von Willingen: Bus R46 (RLG): Willingen-Düdinghausen
  • Von Winterberg: Bus R48 (RLG): Winterberg-Düdinghausen / Umsteigen in Küstelberg in den direkten Anschlussbus
  • Von Korbach:Bus 550(NVV): Korbach-Medebach / Umsteigen in den R46 nach Düdinghausen
  • Von Frankenberg (Eder): Bus 530 (NVV): Frankenberg-Lichtenfels-Medebach / Umsteigen in den R46 Richtung Düdinghausen
Flyer Naturweg Kahle Pön

Kondition 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Länge 5,5 km
Aufstieg 148 m
Abstieg 148 m
Dauer 1,36 h
Niedrigster Punkt 677 m
Höchster Punkt 774 m

Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz und Info Kahle Pön

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz und Info Kahle Pön

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Premiumweg Deutsches Wandersiegel
  • Gipfel-Tour
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

More infos

www.duedinghausen-hsk.de

www.medebacher-bucht.de

Die Tour wird präsentiert von:

Touristik-Gesellschaft Medebach mbH

-