Hochheide am Kahlen Asten

Der wohl bekannteste Berg Nordrhein-Westfalens ist mit 841 m Höhe nicht nur der höchste Berggipfel am Sauerland-Höhenflug, sondern auch das höchste Naturschutzgebiet!

Die Hochheide am Kahlen Asten umfasst ca. 36 ha und bietet mit seiner Zwergstrauchheide Einblick in einen seltenen Lebensraum und eine historische Kulturlandschaft. Durch übermäßige Beweidung, Holzeinschlag und die Entfernung des Oberbodens zwecks Gewinnung von Tier-Einstreu wurde die Regeneration der Wälder im 19. Jahrhundert so sehr verhindert, dass sich eine Heidelandschaft mit flacher Vegetation auf den kargen Böden gebildet hat. Diese besteht hauptsächlich aus Heidekraut, Borstgras und Heidelbeere. Einzelne Bäume und Sträucher unterbrechen die Heidelandschaf, wo u. a. seltene kleine Vogelarten, wie zum Beispiel der Baum- und Wiesenpieper, brüten. Heute durchziehen manchmal Schafherden das Gebiet, damit die Heide von unerwünschtem Baumwuchs befreit wird.

Auf dem Kahlen Asten informieren ein Naturkundemuseum und ein Heide-Lehrpfad über die kleinen und großen Naturwunder am Wegesrand des Sauerland-Höhenflugs. 

Kahler Asten

frei zugänglich / immer geöffnet

Machen Sie dem „König der Sauerländer Berge“ Ihre Aufwartung – der Kahle Asten dankt es mit spektakulären Aussichten. NRWs zweithöchster Berg ist ein El Dorado für Wanderer, Biker, Nordic Walker und Skiläufer.

-