Loading...

Panoramawandern rund um Altenilpe: Winterwanderung auf dem Sauerland-Höhenflug

Sauerland-Höhenflug / Outdooractive Touren / Panoramawandern rund um Altenilpe: Winterwanderung auf dem Sauerland-Höhenflug




Ausblick vom Gelsterhagen




Verschneite Buchenwälder am Sauerland-Höhenflug




Blick auf die Ilpequelle vom Sauerland-Höhenflug




Sauerland-Höhenflug am Gelsterhagen oberhalb Altenilpe




Lichtspiele

Länge

9.7km

Zeit

3:47 Std.

Aufstieg

231m

Abstieg

231m

Altitude (Minimum)

422m

Altitude (Maximum)

617m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D

Zusätzliche Informationen

www.sauerland-hoehenflug.de

Service- und Buchungshotline des Sauerland-Höhenfluges: 02974 / 202199

Ein nicht geschobener Wanderweg, der durch seine herrlichen Panoramasichten aber ein hervorrangender Winterwanderweg bei geringen bis mäßigen Schneelagen ist.

Informationen

Startpunkt

Altenilpe, Wanderparkplatz gegenüber der Kirche

Wegbeschreibung

Startpunkt der Winterwanderung ist der Wanderparkplatz in Altenilpe. Von hier folgen Sie dem schwarz markierten Sauerland-Höhenflug-Zugangsweg (parallel mit den Wanderwegen S6, S8) der Sie durch Wiesen und Wälder hinauf bis zu dem kleinen Gehöft Hengsiepen bringt. Hier trifft der Wanderweg auf den Sauerland-Höhenflug, dem Sie nun rechts in Richtung Forsthaus/ Bad Fredeburg folgen.  Zuerst verläuft der Sauerland-Höhenflug ein kurzes Stück durch verschneite Wälder, tritt dann aber aus dem Wald heraus und folgt nun einem herrlichen Panoramaweg. Entlang Wiesen und kleiner Weihnachtsbaumkulturen führt der Höhenflug oberhalb von Altenilpe über den Bergrücken und lässt den Blick weit über das Sauerland schweifen. Wem es nicht zu kalt ist, der kann auf einem kleinen Pastplatz mit Tisch und Bank eine Pause einlegen und dabei das Panorama genießen. Durch Wälder umrundet der Höhenflug nun den Berg Gelsterhagen, bevor sich ein weiterer herrlicher Blick weit über die Ilpequelle hinweg eröffnet. Hier erläutert eine große Panoramatafel die wichtigen zu sehenden Landmarken. An der nächsten Schutzhütte, hier verläuft der Sauerland-Höhenflug durch Fichtenwälder weiter bis zum Alten Forsthaus, verlassen Sie den Höhenflug und folgen der Straße ein Stück abwärts. Auch hier genießen Sie wieder schöne Ausblicke. Der hier markierte Wanderweg Al5 trifft automatisch auf den Al4. Biegen Sie an dem Kreuzungspunkt rechts ab und folgen weiter dem Al4. Dieser Wanderweg verläuft oberhalb, zuerst entlang Wiesen, dann durch Wälder parallel mit der Straße K20 zurück in Richtung Altenilpe. Oberhalb von Altenilpe stoßen Sie wieder auf einen schwarz markierten Sauerland-Höhenflug-Zuweg, der Sie zurück zum Parkplatz führt. Eine Einkehr ist im Gasthof in Altenilpe möglich. Der Wanderweg wird nicht geschoben. Er eignet sich aber mit den breiten Wegen und herrlichen Panoramasichten hervorragend als Winterwanderweg bei geringen bis mäßigen Schneelagen.  

Öffentliche Verkehrsmittel

nicht möglich

Anreise

Von Schmallenberg über die B236 bis Gleidorf, hier links abbiegen auf die B511 bis Bad Fredeburg und den Schildern in Richtung Sauerland-Bad/ Akademie folgen. In Bad Fredeburg am Sauerland-Bad einbiegen und an der nächsten Kreuzung links auf die Altenilper Straße abbiegen, der Sie bis Altenilpe folgen müssen.

Parken

In Altenilpe auf dem Wanderparkplatz an der K20 gegenüber der Kirche. GoogleMaps-Koordinaten: 51.216476,8.275239

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.