Finnentrop

Sauerland-Höhenflug / Service / Orte / Finnentrop

Finnentrop: Abenteuer, Geschichte und Natur pur

Diese kleine Stadt im Sauerland hat mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Lasst euch überraschen und entdeckt Finnentrop! Finnentrop liegt mitten im Grünen und ist ein Paradies für alle, die gerne draußen unterwegs sind. Besonders der Sauerland-Radring ist ein Highlight für alle Radfahrer. Er führt euch durch malerische Dörfer und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Natur.

Wasserspaß an der Lenne: Für Wassersport-Fans ist die Lenne der perfekte Spot. Egal ob Kajakfahren, Angeln oder einfach nur am Ufer entspannen – hier könnt ihr den Fluss in vollen Zügen genießen. An warmen Sommertagen ist die Lenne der ideale Ort, um eine Abkühlung zu finden.

Kulturelle Highlights und Geschichte: Auch Kultur und Geschichte kommen in Finnentrop nicht zu kurz. Besucht das Heimatmuseum, um mehr über die Geschichte der Region zu erfahren. Oder schaut euch die imposante Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk an, die mit ihrer beeindruckenden Architektur ein echter Hingucker ist.

Events und Feste: In Finnentrop ist immer etwas los. Jedes Jahr finden zahlreiche Feste und Veranstaltungen statt, bei denen ihr die lokale Kultur hautnah erleben könnt. Besonders das Schützenfest und der Weihnachtsmarkt sind Highlights, die ihr nicht verpassen solltet.

Lenhausen: Schlossromantik und Kunst: Hier steht das beeindruckende Schloss Lenhausen, das zwischen 1313 und 1338 erbaut wurde. Das Schloss, umgeben von einem Wassergraben (Gräfte), ist seit dem 15. Jahrhundert im Besitz der Familie der Grafen von Plettenberg-Lenhausen und wird noch heute von ihnen bewohnt. Besondere Highlights sind das dreigeschossige Haupthaus mit seinen drei Türmen, das historische Gerichtsgebäude, die alte Rentei und die Schlossmühle. Die Mühle wurde um 1600 errichtet, im Zweiten Weltkrieg zerstört und 1946/47 wieder aufgebaut.

Oberhalb des alten Ortskerns von Lenhausen findet ihr die Marienkapelle mit einer Pieta des berühmten Bildhauers Wilhelm Achtermann aus dem Jahr 1876. Achtermann, der in Rom arbeitete, betrachtete diese Pieta als sein vollkommenstes Werk – ein absolutes Muss für Kunstliebhaber!

Das Pumpspeicherwerk Rönkhausen: Technik trifft Natur: Ein weiterer faszinierender Ort ist das Pumpspeicherwerk Rönkhausen, das zwischen 1964 und 1969 auf der Kuppe des Dahlbergs errichtet wurde. Der Höhenunterschied zwischen dem Lennetal (225 m) und dem Oberbecken (570 m) ist beeindruckend. Das Oberbecken fasst 1 Million Kubikmeter Wasser, das Unterbecken in Glinge sogar 1,3 Millionen Kubikmeter. Verbunden werden sie durch einen 936 Meter langen unterirdischen Druckstollen. Ein Rundweg um das Oberbecken bietet euch ein spektakuläres 360-Grad-Panorama des Sauerlands – perfekte Fotospots garantiert!

Legenden und Mythen: Faulebutter und die Salweyquelle: Ein weiterer spannender Ort ist der Wohnplatz Faulebutter bei Weuspert. Der Name taucht erstmals 1690 in einer Pachtakte auf. Eine Legende erzählt, dass die Bewohner den Mönchen des benachbarten Klosters Brunnen aus Hartherzigkeit nichts gegeben hatten und ihre Butter als Strafe Gottes verfaulte. Mundartforscher vermuten jedoch auch, dass der Name „weicher, morastiger Boden“ bedeuten könnte. Ganz in der Nähe findet ihr die Salweyquelle – perfekt für eine kurze Wanderung und etwas frische Luft.

 

 

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.